Allgemein,  Nachhaltiges

Tag 36: Wohnzimmerregal

Eine kleine Aufgabe zum Luftholen

So kam es mir jedenfalls vor. 🙂 Unser einziges Regal, dass wir außer dem Spieleschrank noch im Wohnzimmer haben, ist dieses kleine Billy:

Einen der Körbe konnte ich komplett leeren: Es war Füllwolle darin für meine Strick- und Näh-Projekte. Da so viel Zeug in diesem Bereich schon aussortiert war, konnte die Füllwolle bequem in der Strickbox unterkommen.

Und nochmal Bücher…

Ansonsten stehen hier noch Liederbücher und Bibeln. Tatsächlich nutze ich die Bibelübersetzungen regelmäßig, wenn ich mit einer Freundin am Telefon zusammen über Texte rede und wir in verschiedenen Übersetzungen lesen. Bei den Liederbüchern muss ich gestehen, dass ich sie nicht so oft in die Hand nehme. Das war früher anders… Im Moment habe ich noch die Hoffnung, dass ich die Liebe zur Musik wieder gewinne. 🙂

Die Glasschale mit den Nüssen

Jedes Jahr kaufe ich in der Weihnachtszeit Nüsse und fast immer haben wir noch welche übrig, wenn die Adventszeit wieder beginnt 😀 Darum ist mein neuer Vorsatz keine oder nur sehr kleine Mengen an Nüssen zu kaufen. 😉 In der Glasschale befanden sich vor allem noch Haselnüsse und Mandeln, die ich einfach nicht geknackt habe. Aber scheinbar tut die Zeit ihr übriges! Als ich mich heute daran gemacht habe, waren relativ schnell 80-90% aufgebrochen und für den Hamster als Leckerli bereit gestellt. Die Glasschale wurde endlich gespült und steht jetzt bei den Weihnachtsdosen.

Ergebnis

So viel anders ist es jetzt auch nicht, aber auch ein bisschen Platzgewinn und Ordnung ist schon etwas schönes! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.